Märzwärts!

Team Mikrokosmos (Vize-Meister 2013) kommt zu unseren Slams, Frank Klötgen (virtuoser Huträger und Reim-Magier) trinkt bei Lesen für Bier an meiner Seite, Hörenswert durchläuft eine Metamorphose und wird zum ersten Song&Word Slam der Welt – da muss die Sonne einfach strahlen!

 

Lucas Fassnacht und Frank Klötgen lesen für Bier!

Mittwoch, 4. März 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: Mit Text 3,- / Ohne Text 4,-
Kellerbühne E-Werk Erlangen

Zur Facebook-Veranstaltung.

Frank Klötgen ist ein großer Literat – ob er ein genau so großer Trinker ist, wird der Mittwoch zeigen!

 

Poetry Slam PARKS Nürnberg

Samstag, 14. März 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 7,-
Parks Nürnberg
Zur Facebook-Veranstaltung.

Es treten auf:

Sarah Bosetti und Daniel Hoth (Berlin)
rappen im Duett. Echte Rapper werden sie nie, ihre Texte haben zu viel Witz und zu wenig Wiederholungen. Wenn ihre Stimmen im Stakkato durch die Halle jagen, vergisst das Publikum das Atmen.

Andreas Weber (Münster)
beschäftigt sich mit allen großen Themen der Menschheit. Ob Oma beerdigt werden soll oder er betrunken den Weg nach Hause finden muss – der Hürden gibt es viele …

Sira Busch (Münster)
findet Worte für Gefühle, die wir hätten, wenn wir wüssten, dass es sie gibt.

Micha-El Göhre (Bielefeld)
führt uns ohne Umwege in die Abgründe der Metal-Szene. Dort ist es laut und schwarz und die Haare in der Suppe sind sehr lang.

Musik: Sarah Lesch aus Tübingen.

 

Poetry Slam E-Werk Erlangen

Sonntag, 15. März 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: 7,50 Euro
Abendkasse: 8 Euro

Saal E-Werk Erlangen

Zur Facebook-Veranstaltung.

Es treten auf:

Team Mikrokosmos (Berlin)
Andreas Weber (Münster)
Sira Busch (Münster)
Micha-El Göhre (Bielefeld)

… und viele mehr!

Musik: Sarah Lesch.

 

Hörenswert Song&Word Slam

Donnerstag, 19. März 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 7,-
Parks Nürnberg
Zur Facebook-Veranstaltung.

Drei Acts, keiner wie der andere, nur einer kann gewinnen!

Thomas Spitzer (Regensburg)
wäre als Kind gerne Wissenschaftler geworden. Aber seine Texte sind einfach nicht trocken genug. Sein Humor ist das schon eher – und außerdem schwarz wie die Arbeit eines Spargelstechers.

Johanna Moll (Erlangen)
singt über Breznverkäufer und entlaufene Krokodile. Wenn ihr Schifferklavier zu knarzen beginnt, steht man bald auf den schwankenden Planken einer Welt voller Absonderlichkeiten und Frohsinn.

Emilys Poetry Trio (Regensburg)
kleiden die Poesie von Emily Dickinson in das Gewand der Musik. Mit Gesang, Gitarre und Bass laden sie dazu ein, den Träumen einer Dichterin zu folgen, die ihrer Einsamkeit mit Fantasie begegnete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.